Herzlich Willkommen beim Marketing-Club Erfurt in Thüringens Landeshauptstadt!___________________________________________________

Jahresprogramm 2016 jetzt online!

Zu Ihrer Information und Planung steht Ihnen das Jahresprogramm 2016 jetzt zur Verfügung.


Alle wichtigen Termine finden Sie HIER...

___________________________________________________________________________________

 

PROGRAMMHINWEIS

 

 

Vorschau auf unsere nächsten Veranstaltungen:


 

  • 14.06.2016 - Marketing im Kloster/Vortrag: "Öko, regionale Produkte" Ernährungsnetzwerk Thüringen
    Der Termin wurde aus organisatorischen Gründen auf den 25.10.16 verschoben.

    Ort:  Augustinerkloster Erfurt

 

  • 16.08.2016 - Marketing vor Ort: "KulTourStadt Gotha" 

    Ort:  Gotha


     

Die Informationen für diese Veranstaltungen erhalten Sie hier in Kürze.

 

___________________________________________________________________________________

 

Betriebsferien - Sommerpause

 

Die Geschäftsstelle ist vom 27.06. - 15.07.2016 nicht besetzt.

 

Sie erreichen uns ab dem 18.07.2016 wieder wie gewohnt.

 

Die MCE-Geschäftsstelle

 

 

__________________________________________________________________________


Unser Präsidium - damals und heute


v.l.n.r

Albrecht Baumbach
Gründungsmitglied, Präsidiumsmitglied

Frank Jung
Präsident

Jürgen Taudien
ehemaliger langjähriger Vizepräsident

Jens-Christian Porsch
Geschäftsführender Vorstand / Vizepräsident

Rolf H. Frowein
ehemaliger langjähriger Präsident


---------------------------------------------------------------------------------------------------

Chronik unserer Präsidenten:



1990: Gründung

1992 - 1995:  Hans-Joachim Anacher

1995 - 1998:  Dr. Hermann Bauer

1998 - 2002:  Dr. Knut Schiecke

2002 - 2008:  Rolf H. Frowein

2008 - 2016:
  Frank Jung

 

2016 - heute: Sebastian Pohl



___________________________________________________________________________________

Information für unsere Mitglieder:

 

Neue exclusive Mehrwerte für unsere Mitglieder:

 

Der Marketing-Club Erfurt bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für persönliche Kontakte, Erfahrungsaustausch und Networking.

 

- Die DMV Community

startet mit vielen Angeboten für Clubmitglieder. Sie ist ein geschlossenes Netzwerk für die Marketing-Clubs. Hier finden Sie exklusive Inhalte wie Fachbeiträge und Studien.

 

 

Ansprechpartner:

Petra Porsch

Clubsekretariat

Tel.: 0361.3 46 35 10

Fax:  0361.3 46 35 11

Mail: club@mc-erfurt.de



Ausgewählte News von Absatzwirtschaft:

Facebook ändert seinen Newsfeed-Algorithmus, Brexit sorgt für Wirbel und Wiesenhof blamiert sich

Die Briten diskutieren weiter über den Brexit, Wiesenhof bekommt eine Rüge vom Werberat für einen unlustigen, respektlosen Spot und Zuckerberg will wieder die Freunde in den Mittelpunkt stellen. Unser Wochenrückblick

mehr...

Der Bauch sitzt im Kopf. Was wir vom Brexit lernen können

?Reisende soll man nicht aufhalten!? So kommentieren viele den Brexit und seine Folgen. Was oberflächlich nach Gelassenheit klingt, drückt in Wirklichkeit wenig Charmantes aus: demonstrative Überheblichkeit, die von der menschlichen Enttäuschung des Verlassenen zeugt

mehr...

Was der neue Newsfeed-Algorithmus bei Facebook für Social Media-Manager bedeutet

Facebook ändert seinen Newsfeed-Algorithmus: Beiträge von Freunden werden künftig offiziellen Unternehmens- und Medienseiten vorgezogen. Gut für die Nutzer, schlecht für alle, die mit ihren Inhalten möglichst viel Reichweite gut machen wollen. Die Betroffenen nehmen's gelassen.

mehr...

Ist Werbung so gut wie tot? ? Warum Adblocker kein digitales Phänomen sind

Werbeverweigerung ist kein Symptom der digitalen Epoche ? sie ist zeitlos, kommentiert Alexander Wipf, Managing Director der Agentur isobar Germany. In einem Gastbeitrag erklärt er, warum Werbung in bestimmter Hinsicht längst tot ist, wieso Adblocker nur eine neue Darstellung bekannter Formen sind ? und wie die Branche sie zu ihrem Vorteil nutzt.

mehr...

Euro 2016: Mercedes mit höchster Markenwahrnehmung, deutsche Nationalspieler als Top-Influencer

Die Sogwirkung von bekannten Werbestars zahlt sich bei dem Großsportereignis der Fußball Europameisterschaft 2016 für Marken und Sponsoren aus. Die digitale Präsenz der Fußballprofis macht sie zu den echten Influencern in den sozialen Netzwerken. Dies bestätigt die aktuelle ?Brand Buzz Analyse? zur Fußball EM 2016 von der Digitalagentur DigitasLBi

mehr...

Studien der Woche: E-Commerce während der EM, Digitalisierung verunsichert Händler, Potenzial vernetzter Arbeit

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

mehr...

Ad Alliance: der neue Vermarktungsriese von RTL und Gruner + Jahr

Gemeinsam sind wir stark: Die Bertelsmann-Töchter RTL und Gruner + Jahr schmieden ein Vermarktungsangebot aus einer Hand. Zum 1. Januar 2017 startet die Ad Alliance mit IP Deutschland und G+J eMS als Partner. Werbetreibende und Agenturen sollen so von reichweitenstarken Angeboten profitieren. Mit dem Portfolio der Ad Alliance werden monatlich über 98 Prozent der deutschen Bevölkerung erreicht.

mehr...

Draxler, Griezmann und Squadra Azzura: Das sind die Top-Themen des EURO-Achtelfinals im Social Web

Über was diskutieren die Nutzer in den sozialen Netzwerken während der Euro 2016 wirklich? Durch Analysen von Usermeinungen und Wettbewerbsbeobachtung kann man umfassende Insights erkennen. Boatengs Torverhinderung und Gomez Tore, gehören zu den Themen mit der höchsten Aufmerksamkeit

mehr...

Kritik an Kampagne mit Özil, Boateng & Co.: Foodwach alarmiert wegen Cola-Werbung den Werberat

Es ist der perfekte Zeitpunkt für den größtmöglichen PR-Aufschlag. Für wenige Tage macht die EM Pause, da platziert Foodwatch die Nachricht in die spielfreien Tage, dass man Beschwerde beim deutschen Werberat eingelegt hat. In der aktuellen Coca Cola-Kampagne mit der deutschen Nationalmannschaft würden Özil, Boateng & Co. ?Kinder zum Kauf der ungesunden Zuckergetränke verleiten"

mehr...

Fehlprognose: Warum das Meinungsforschungsinstitut YouGov in der Brexit-Frage total daneben lag

Seit Freitag diskutieren Medien, Politik und Wirtschaft die Folgen des unerwarteten Brexit-Votums der Briten. Überrascht vom Wahlergebnis wurden auch die Demoskopen, allen voran das auf Online-Umfragen spezialisierte Institut YouGov ? dies hatte direkt nach Schließung der Wahllokale aufgrund aktuellster Erhebungen einen Sieg des Bremain-Lagers mit 52 Prozent vorausgesagt. Fast alle Medien griffen diese Nachricht auf. Am Ende war es genau umgekehrt. Die Fehleinschätzung von YouGov war ein Fehler im System.

mehr...